Saison 2016/17 Verbandsliga

Mannschaft

hinten (v.l.) : Andreas Peter (Mittelblock), Leo Holzer (Außenangriff), Laurin Wolff (Zuspiel), Marc Scherer (Mittelblock), Max Trenkle (Zuspiel) und Carsten Bienen (Mittelblock)
vorne (v.l.) : Marius Welteroth (Diagonal), Uli Sekat (Außenangriff), Nils Erley (Außenangriff), Lutz Miensopust (Libero), Janik Wolff (Außenangriff) und Mark Altfuldisch (Trainer/Zuspiel)


Verbandsliga

Spielplan        Tabelle


10. Spieltag (Meersburg)

TV Kollnau-Gutach - TuS Meersburg          0:3 / 51:75 (18:25, 16:25, 17:25)

Ein Satz mit X

Am vergangen Sonntag waren die Herren I zu Gast in Meersburg am schönen Bodensee.

Nachdem die Hausherren die TB Emmendingen Herren knapp mit 3:2 geschlagen hatten, hieß es für die Kollnauer im engen Kampf um die Abstiegsplätze zu punkten.

Im ersten Satz schaffte man es sich anfangs mit 4-5 Punkten von Meersburg abzusetzen. Anschließend funktionierte aber nur noch wenig. Weder Annahme, Zuspiel noch der Angriff erreichten gewohntes Niveau. Der erste Satz ging in Folge mit 25:18 an die Gastgeber.

Der zweite Satz verlief nahezu identisch. Wieder erwischten die Elztäler den besseren Start, konnten daraus aber keinen Profit schlagen (16:25). Im dritten Satz versuchte man sich nochmals aufzubäumen, konnte eine 3:0 Niederlage gegen im Vergleich zum Hinspiel deutlich verbesserte Meersburger aber nicht mehr verhindern.

Insgesamt ein wirklich gebrauchter Tag für unsere Herren I, die dadurch auf den letzten Tabellenplatz gerutscht sind. Keiner konnte in diesem Spiel sein Potential abrufen.

Nun gilt es sich im kommenden Heimspiel am 11.03 ordentlich zu strecken und möglichst aus beiden Spielen Punkte mitzunehmen um kommende Saison noch in der Verbandsliga spielen zu können.


9. Spieltag (Schwenningen)

TV Kollnau-Gutach - TG Schwenningen           0:3 / 63:75 (22:25, 22:25, 19:25)

Dem Spitzenreiter viel abverlangt

Von Anfang an war klar, dass man gegen den derzeitigen Tabellenführer nur gewinnen konnte. Umso deutlicher wurde dies, nachdem die Gastgeber im ersten Spiel die Mannschaft des SV Bohlingen stellenweise gegen die Wand spielten, exemplarisch dazu auch der letzte Satz 25:6 (3:1).

Davon blieben die Kollnauer, um den für die restliche Saison neu dazugestoßenen Spielertrainer Guido, allerdings völlig unbeeindruckt und waren mächtig heiß es den Schwennigern so schwierig wie möglich zu machen.

Mit den ersten Angaben konnte man anfang des ersten Satzes keine Punkte machen und lief fortan einem 2-3 Punkterückstand hinterher. Durch eine gute Annahme und bessere Aufschläge konnte man zwar noch zum 19:19 ausgleichen, danach setzten sich die Schwenniger aber wieder ab (22:25).

Mitte des zweiten Satzes waren es die Kollnauer, die sich einen Vorsprung von 3 Punkten erarbeitet hatten. Diesen konnte man aber nicht bis zum Schluss verteidigen (22:25).

Auch im dritten Satz ging es bis zum 16:16 sehr eng zu. Anschließend legten die Gastgeber eine Schippe drauf und konnten Satz und Spiel für sich entscheiden (19:25/ 0:3).

Die Schwenninger haben bewiesen, dass sie zurecht ganz oben in der Tabelle stehen. Der Herren I bleibt ein couragierter Auftritt aus dem man einiges an Selbstvertrauen mit in die wichtigen letzten Spiele nehmen kann.


8. Spieltag (Bohlingen)

TV Kollnau-Gutach - SV Bohlingen            1:3 / 82:95 (20:25, 22:25, 25:20, 15:25)

Da war mehr drin

Nach der Anreise durch die verschneiten Höhen des Schwarzwalds, brauchten die Kollnauer im ersten Satz etwas um richtig ins Spiel zu kommen. Folglich musste der Satz mit 20:25 an die Gastgeber aus Bohlingen abgetreten werden. Der zweite verlief über weite Strecken besser, allerdings reichte es am Ende trotzdem nicht zum Satzgewinn für die Elztäler (22:25).

Im dritten Satz konnte man sich einen Vorteil erarbeiten und verteidigte diesen bis zuletzt (25:20). Auf dieser Leistung konnte man im folgenden nicht aufbauen. Der Satz ging klar an Bohlingen und somit das Spiel mit 1:3 für die TVKG-Herren verloren.

Insgesamt ärgerlich, da an diesem Tag mehr drin gewesen wäre und beim Blick auf die engen Platzierungen in der Tabelle jeder Punkt Gold wert sein kann.

Jetzt heißt es Kopf hoch und auf ein gutes Spiel am 11.02 gegen den Spitzenreiter TG Schwenningen vorbereiten.


7. Spieltag (Kolllnau)

TV Kollnau-Gutach I - USC Freiburg III 3:1 / 94:79 (15:25, 25:14, 25:13, 29:27)

TV Kollnau-Gutach I - TB Emmendingen 2:3 / 113:116 (27:29, 27:25, 25:18, 27:29, 7:15)

Gut, aber vielleicht trotzdem zu wenig.

Schon im Vorhinein versprach der Heimspieltag der Kollnauer sehr spannend zu werden, denn es ging gegen die Tabellennachbarn USC Freiburg III und TB Emmendingen Volleyball Herren I.
Am Samstag dann erzeugte das defekte Hallenlicht noch für zusätzliche Spannung, indem es des Öfteren unverhofft den Dienst quittierte. An dieser Stelle ein Dankeschön für das Verständnis und die Geduld der Gäste.
Den ersten Satzes des Tages verschlief man etwas und brauchte lange bis man sich auf die Freiburger eingestellt hatte (15:25). Danach muss es für die zahlreichen Zuschauer in der grünen Halle ausgesehen haben als würde eine komplett andere Elztäler Mannschaft spielen. Vor allem starke Aufschläge machten es den USC Herren quasi unmöglich gefährliche Angriffe übers Netz zu bringen. Satz 2 und 3 gingen dadurch klar an die Gastgeber (25:14 und 25:13).
Der vierte Satz verlief enger als die vorangegangenen. Gegen Ende gab es für beide Mannschaften die Chance ihn für sich zu entscheiden. Die Kollnauer gaben mit der Aussicht auch drei Punkte alles und hatten letztlich die besseren Nerven (29:27).

Das zweite Spiel des Tages gegen Emmendingen war von Anfang an ein knappes Höschen. Mal lag die eine, mal die andere Mannschaft ein paar Punkte in Front. Satz 1 konnten die Gäste nach längerem ringen zu ihren Gunsten beenden (27:29). Auch der nächste Satz ging über mehr als 25 Punkte, allerdings mit dem besseren Ende für die Kollnauer (27:25). Dadurch beflügelt spielte man im dritten Satz starkes Volleyball und die Zuschauer konnten sich mit der Mannschaft über ein 25:18 freuen.
Die Spannung erreichte im vierten Satz ihren Höhepunkt. Mehrfach wurden Match-/Satzbälle abgewehrt oder mit der Angabe direkt abgegeben. Nach großem Kampf mussten sich die Kollnauer geschlagen geben (27:29). Nachdem die Chance auf einen „6-Punkte Spieltag“ dahin war, gab es einen Knick in der bisher grandiosen Stimmung. Im entscheidenden fünften Satz fehlte es dann zudem an nötigen Kraftreserven um wenigstens zwei Punkte einzufahren (7:15).

Am Ende stehen vier Punkte gegen direkte Konkurrenten um den Verbleib in der Verbandsliga zu buche. Mit dem 5. Platz steht man zwar momentan gut da, allerdings geht es in der unteren Hälfte der Tabelle extrem eng zu und die verlorenen Punkte gegen Emmendingen könnten sich am Ende noch rächen.
Weiter geht es am 25.01.17 auswärts gegen die SV Bohlingen.


6. Spieltag (Radolfzell)

TV Kollnau-Gutach - TV Radolfzell II              3:2 / 101:106 (21:25, 25:21, 15:25, 25:22, 15:13)

Ein Wechselbad der Gefühle

Für den ein oder anderen vielleicht etwas zu früh ging es am Sonntagmorgen mit einem extra organisierten Bus für Mannschaft und Fans Richtung Radolfzell.

Während sich die mitgereisten Fans zunächst in Konstanz auf dem Weihnachtsmarkt mit Glühwein einstimmten, bereitete sich die 1. Herrrenmannschaft in Radolfzell auf ein schweres Spiel vor. Denn die Gastgeber gewannen das erste Spiel des Tages deutlich mit 3:0 gegen den USC II.

Die Kollnauer begannen den ersten Satz unglücklich und gerieten direkt mit 4 Punkten in Rückstand. Dazu kam noch, dass Marius der Diagonalspieler bei einem Blockduell am Netz umknickte und nicht mehr weiterspielen konnte. Im folgenden war man nicht in der Lage dauerhaft Punkte auf Radolfzell gutzumachen und verlor den Satz mit 21:25. Auch im nächsten Satz lag die TVKG Mannschaft zeitweise mit mehreren Punkten zurück. Nicht zuletzt durch die Anfeuerungen der mitgereisten Fans konnte man diesen Satz aber mit 25:21 für sich entscheiden. Den dritten Satz gab man klar an die Gastgeber ab (15:25). Aufgegeben hatte man aber noch lange nicht. Spielerisch stark und mit grandioser Stimmung konnte man zum 2:2 ausgleichen (25:22).

Im entscheidenden fünften Satz konnte man an diese Leistung nahtlos anknüpfen und erspielte sich schnell einen Vorsprung. Trotzdem wurde es nochmal spannend, da der TV Radolfzell II diesen gegen Ende des Satzes aufholte. Beim Stand von 14:12 vergab man den Matchball und zitterte nochmals kurz um den Sieg. Die Kollnauer behielten allerdings die Nerven, gewannen den Satz mit 15:13 und fuhren im Kampf um einen guten Tabellenplatz erneut Punkte ein.

Großen Dank an Clemens Schätzle für die Organisation eines, nicht nur wegen dem Sieg, sehr gelungenen Ausflugs, sowie ein dickes Dankeschön an die mitgereisten Fans und Jochen den Fahrer des Partybusses.


5. Spieltag (Kollnau)

TV Kollnau-Gutach - TuS Meersburg                3:1 / 100:79 (25:27, 25:22, 25:18, 25:12)

TV Kollnau-Gutach - TG Tuttlingen               0:3 / 46:75 (15:25, 18:25, 13:25)

Drei Punkte und noch viel zu lernen

Beim Heimspieltag am Samstag den 10.12. hat die 1. Mannschaft drei Punkte und an Erfahrung gewonnen.

Gegen die TuS Meersburg brauchte man zunächst den ersten Satz um sich auf den Gegner einzustellen (25:27). Anschließend agierten die Elztäler aber immer stärker und konnten das Spiel 3:1 für sich entscheiden.

Das 2. Spiel mit Gegner TG Tuttlingen war ein gänzlich anderes. Vorallem der Druck im Angriffsspiel der Gäste stellte die TVKG Herren immer wieder vor Probleme. Letztlich muss man eingestehen, dass die TG an diesemTag noch zu stark war und man folglich das Spiel mit 3:0 abgeben musste

Insgesamt bleibt aber ein postiver Eindruck des Heimspiels, sowie wichtige drei Punkte.


4. Spieltag (Freiburg)

TV Kollnau-Gutach - USC Freiburg II               1:3 / 74:95 (25:20, 18:25, 17:25, 14:25)

Stark angefangen, stark nachgelassen

Die Kollnauer waren letzten Samstag wieder zu Gast in der Wellblecharena. Das künstlich verengte Spielfeld (Spiel auf nur 1/3 der Halle) kam den Elztälern im ersten Satz sehr gelegen. Wenig eigene Fehler und ein solides Spiel sicherten den ersten Satz mit 25:20.

In den folgenden Sätzen vermochte man es allerdings nicht dieses Niveau aufrecht zu erhalten. Mit der Aussicht auf Punkte an diesem Spieltag, ging etwas die Leichtigkeit und der Spaß verloren, den die Mannschaft braucht um in dieser Liga erfolgreich zu sein.

Nach einem starken Beginn gab man so die nächsten Sätze deutlich mit 18:25, 17:25 und 14:25 an die 2. Mannschaft des USC ab.

Jetzt gilt es am kommenden Wochenende in der heimischen Halle das Mannschaftspotential wieder voll abzurufen und Punkte mitzunehmen.


3. Spieltag (Freiburg)

TV Kollnau-Gutach - USC Freiburg III               0:3 / 64:75 (21:25, 21:25, 22:25)

So reicht es nicht

Letzten Sonntag wurde wieder der rote Teppich der Wellblecharena zu Freiburg für die Kollnauer ausgerollt. Davon, oder durch das vorherige Spiel (SV Bohlingen 3:2 USC III), beeindruckt spielten alle TVKGler unter ihrem Niveau.

Dies hatte zur Folge, dass man nicht an die gute Leistung, die man noch gegen Emmendingen gezeigt hatte, anknüpfen konnte. Das Spiel konnte die 3. Mannschaft des USC klar mit 3:0 für sich entscheiden.

Beim kommenden Spiel am 03.12. hat man die Möglichkeit an gleichem Ort gegen USC II zu zeigen, dass mehr in der Mannschaft steckt und auch aus dieser Halle Punkte auf das Kollnauer Konto mitgenommen werden können.


2. Spieltag (Emmendingen)

TV Kollnau-Gutach - TB Emmendingen           3:1 / 98:77 (25:19, 25:16, 23:25, 25:17)

Überzeugender Sieg

Am vergangenen Sonntag trat die Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel der Saison in Emmendingen an. Direkt zu Beginn des ersten Satzes konnte man sich gegen die Gastgeber eine Führung erarbeiten. Diese gab man bis zum Schluss nicht mehr ab (25:19). Der Zweite Satz gegen den TBE verlief anfangs enger, jedoch konnten sich die Kollnauer mit zunehmender Spieldauer erneut absetzen (25:16). 

Auch im dritten Satz lag man lange Zeit in Führung, verpasste es aber in der Endphase den Sack zuzumachen und verlor knapp mit 23:25. Im letzten Satz des Tages zeigte das Elztäler Team wieder sein ganzes Potential (25:17) und konnte somit die ersten drei Punkte in der Verbandsliga verbuchen.


1. Spieltag (Kollnau)

TV Kollnau-Gutach - TG Schwenningen           1:3 / 78:89 (22:25, 17:25, 25:14, 14:25)

TV Kollnau-Gutach - SV Bohlingen               0:3 / 61:78 (22:25, 26:28, 13:25)

Mittelmäßiger Auftakt!

Am vergangen Samstag startete die Kollnauer 1.Herren Volleyballmannschaft in die neue Verbandsliga-Saison. Mit prominenter Unterstützung durch OB Roman Götzmann, Ortsvorsteherin Gabi Schindler, den geladenen Sponsoren und den Verantwortlichen des TV Kollnau-Gutach, begannen die Kollnauer im Auftaktspiel gegen die Volleyballer der TG Schwenningen. Die ersten zwei Sätze (22:25; 17:25) mussten sich die neu formierte Mannschaft um Spielertrainer Mark Altfudisch geschlagen geben. Mit längerer Spieldauer fanden dann die Kollnauer mehr und mehr zu ihrem Spiel und konnten mit starken Aufschlägen, einer starken Annahme und konzentrierter Blockarbeit den dritten Satz deutlich für sich entscheiden (25:14). Leider konnte dieser Schwung nicht mit in den 4.Satz genommen werden und er ging dann an die stark aufspielenden Schwenninger (14:25).

Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Mannschaft des SV Bohlingen. Die Volleyballer aus Bohlingen stellten für die Kollnauer einen unangenehmeren Gegner dar, da sie weniger technisch, mehr mit erstaunlich hohen körperlichen Einsatz ihre Spiele bestreiten. Da dies ein völlig anderes Spiel abverlangt, konnten die junge Elztäler Mannschaft zu diesem Zeitpunkt nicht mehr an ihre Leistung des ersten Spiels anknüpfen und gaben alle drei Sätze an die Bohlinger ab (22:25; 26:28; 13:25).

Anhand des knappen Ausgangs des ersten und zweiten Satzes kann man allerdings gut ablesen, dass die Spielidee für diese Saison stimmt und man gespannt auf die kommenden Spiele blicken darf.