Mannschaft


Vize-Bezirkspokalsieger 2013/2014

Am Samstag den 10. Mai war die Herrenmannschaft des TV Kollnau-Gutach in der Halle der Karlsschule in Freiburg Zähringen zu Gast. Gegner war im Halbfinale des Bezirkspokals der TV Opfingen. Im Turniermodus spielte am gleichen Abend noch der Sieger aus dem Halbfinale gegen die TSV Alemannia Zähringen II, die ihrerseits direkt im Finale standen, da der TV Zell-Weierbach nicht angetreten war.

Im ersten Spiel gelang der Herrenmannschaft ein gutes Spiel gegen die Opfinger, die bereits in der Vorsaison zu den Gegnern zählten. Knapp aber verdient gewannen die Kollnauer mit 3:2 Sätzen und zogen in das Finale des Bezirkpokals ein.

Dort wartete die TSV Alemannia Zähringen II, die ohne Halbfinale direkt im Finale standen. Auch die Freiburger erwiesen sich als starke Gegner und nach 2:2 Gleichstand in Sätzen kam es auch im zweiten Spiel der Kollnauer zum Tie-Break. Vor vielen mitgereisten Zuschauer schaffte es die junge Herrenmannschaft im Tie-Break leider nicht die nötige Konzentration hochzuhalten und wurde somit leider nur Vize-Bezirkspokalsieger 2014. Herzlichen Glückwunsch an die TSV Alemannia Zähringen II an dieser Stelle. Allerdings unterstrichen die zwei Spiele im Pokal die positive Entwicklung, die das Team von Spielertrainer Carsten Bienen in den letzten Jahren vollzogen hat und die Kollnauer können auf eine tolle Saison 2013/2014 zurückschauen.


Spielplan

    29.09.2013 11 Uhr in Zell-Weierbach (TV Zell-Weierbach, VC Offenburg III) √

    26.10.2013 14 Uhr in Bötzingen (VC Bötzingen, Südbaden Auswahl) √

   09.11.2013 14.30 Uhr in Kollnau (TB Emmendingen II, TV Frbg. St. Georgen) Sporthalle Kollnau 

   07.12.2013 14 Uhr in Kippenheim (TV Kippenheim, USC Freiburg IV) √

  18.01.2014 14.30 Uhr in Kollnau (VC Bötzingen, VC Offenburg III) Sporthalle Kollnau 

   08.02.2014 14.30 Uhr in Emmendingen (TB Emmendingen II, Südbaden Auswahl) √

   08.03.2014 14.30 Uhr in Kollnau (TV Zell-Weierbach, USC Freiburg IV) Sporthalle Kollnau √

  23.03.2014 11 Uhr in Freiburg (TV Frbg. St. Georgen, TV Kippenheim) √


Tabelle Bezirksliga Nord 2013/2014


8. Spieltag (Freiburg)

  • TV Kollnau-Gutach - TV Frbg. St. Georgen       3:2       103:101    (25:21, 25:17, 16:25, 22:25, 15:13)
  • TV Kollnau-Gutach - TV Kippenheim                 2:3       106:113    (18:25, 23:25, 28:26, 25:22, 12:15)

Aufstieg trotz Niederlage!

Am letzten Spieltag der Saison war die Volleyballmannschaft aus Kollnau zu Gast beim TV Freiburg St. Georgen. Beim Spitzenspieltag mussten die Kollnauer zudem noch gegen den Tabellenführer aus Kippenheim spielen. Mindestens ein Sieg gegen die Heimmannschaft musste her, um die Punktgleichen Freiburger von Platz 2 zu verdrängen.

Der Spieltag begann denkbar schlecht, da Freiburg Kippenheim mit 3:2 schlug. Die Kollnauer durften somit nur einen Satz gegen St. Georgen abgeben. Doch die junge Mannschaft lies sich davon nicht unter Druck setzen. In den ersten beiden Sätzen lies man der Heimmannschaft keine Chance und gewann souverän. Danach allerdings kämpften sich die Freiburger zurück ins Spiel. Dadurch verunsichert leisteten sich die Gäste viele Fehler in der Annahme, wodurch auch im Angriff nicht mehr so viel Druck aufgebaut werden konnte. Folglich gingen die nächsten 2 Sätze an den Gastgeber. Erst gegen Ende des Tiebreaks als man 10:12 zurück lag drehten die Kollnauer noch einmal auf und gewannen den Satz in letzter Sekunde noch mit 15:13. Da man im ersten Spiel 2 Sätze abgegeben hatte, musste das Team aus Kollnau nun auch gegen Kippenheim gewinnen, die nach dem ersten Spiel schon als Meister feststanden.

Den Tabellenersten machten von Beginn an Druck und zeigten, dass sie trotzdem noch gewinnen wollten. Die junge Kollnauer Mannschaft fand erst mit der Zeit besser ins Spiel. So verlor man den ersten Satz 25:18 und den zweiten 25:23. Nun lief es jedoch deutlich besser. Durch großen Einsatz wurden zwei knappe Satzgewinne erkämpft. Zum dritten mal an diesem Tag ging es in den Tiebreak. Hier präsentierten sich die Kippenheimer allerdings wieder in Bestform und entschieden somit das Spiel für sich.

Trotz deutlicher Verbesserung zu den beiden Spielen der Hinrunde blieb der TV Kollnau-Gutach am Ende des Spieltags auf Rang 3 hinter dem immer noch punktgleichen TV Freiburg St. Georgen. Da allerdings die beiden ersten Mannschaften auf den Aufstieg verzichteten, spielt der TV Kollnau-Gutach in der nächsten Saison in der Landesliga.


7. Spieltag (Kollnau)

  • TV Kollnau-Gutach - TV Zell-Weierbach    3:0   75:58   (25:16, 25:22, 25:20)
  • TV Kollnau-Gutach - USC Freiburg             3:1   97:82   (22:25, 25:21, 25:15, 25:21)

Pflichtprogramm erfüllt

Am Samstag waren der TV Zell-Weierbach und der USC Freiburg in Kollnau zu Gast. Durch 2 gute Spiele konnte der TV Kollnau-Gutach die wichtigen 6 Punkte einfahren, um für den letzten Spieltag gegen die direkten Konkurrenten eine gute Ausgangsposition zu besitzen.

Im ersten Spiel begann der TV Zell-Weierbach gut und führte, vor allem durch ein druckvolles Angriffsspiel, gleich zu Beginn mit 5:1. Danach fanden die Kollnauer Herren besser ins Spiel und schafften es durch starke Aufschläge, die Gegner aus dem Rhythmus zu bringen. So wurde der Rückstand schnell aufgeholt. Bis zum Ende des ersten Satzes fanden die Gäste keine Mittel gegen die selbstbewusst auftretende Herrenmannschaft und so wurde dieser souverän gewonnen. Im 2. Satz machten sie jedoch einige Fehler in der Annahme, da es die Gegner ihrerseits schafften, durch ihre Angabe Druck aufzubauen. Durch ein schnelles und variables Angriffsspiel konnten die Kollnauer diesen Satz dennoch für sich entscheiden. Daran änderte sich im letzten Satz wenig. Beide Mannschaften glänzten nicht gerade in der Annahme, doch dank einer besseren Feldabwehr und eines weiterhin starken Angriffs wurde auch der 3. Satz zugunsten des Heimteams entschieden.

Das 2. Spiel gegen die schwächer eingeschätzten Freiburger begann die junge Herrenmannschaft allerdings zu selbstsicher. Gegen die starke Defensive der Gäste gelangen den Spielern des TVKG wenig gute Aktionen. Durch den guten Block und die agile Abwehr des USC’s verunsichert, ging der erste Satz, wenn auch nur knapp, verdient an die Gäste. Im nächsten Satz fanden die Kollnauer wieder besser in die Partie und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Heimmannschaft das bessere Ende erwischte. Im dritten

Satz verbesserte sich die Qualität der Annahme, was die Angreifer der Kollnauer zu nutzen wussten. Erstmals konnte die Abwehr der Gäste in ernsthafte Bedrängnis gebracht werden. Das Resultat war ein deutlicher Satzgewinn. Auch im vierten Satz konnten die Gäste nicht mehr mithalten. Lediglich am Ende wurde es noch einmal spannend, als 3 Matchbälle abgewehrt wurden, was den 3:1-Sieg der Kollnauer Herren allerdings nicht mehr wirklich in Gefahr brachte.

Am letzten Spieltag trifft der TVKG nun auf den punktgleich Zweitplazierten aus St. Georgen und den Tabellenführer aus Kippenheim. Mindestens ein Sieg gegen den Mitkonkurrenten um den Relegationsplatz ist Pflicht, um weiterhin die Chance zu wahren, die nächste Spielzeit in der Landesliga zu bestreiten.


Pokalspiel 12.02.2014 (in Todtnau)

  • TV Kollnau-Gutach - TV Todtnau      3:1      100: 82      (27:25, 23:25, 25:11, 25:21)

Sieg im Pokal

Am Mittwochabend war die Herrenmannschaft des TV Kollnau-Gutach in Todtnau zur zweiten Runde des Bezirkspokals zu Gast. Die Todtnauer belegen in der Bezirksliga Süd den dritten Platz und waren im Vorfeld schwierig einzuschätzen.

Im ersten Satz begannen die Kollnauer unkonzentriert. Neben vielen Aufschlagfehlern war auch die Annahme sehr schwach, sodass im Angriff nicht viel Druck aufgebaut werden konnte. Philipp Zurmöhle, der gegen Todtnau erstmals als Libero spielte, war die einzige Konstante in einer insgesamt schwachen Feldabwehr der Kollnauer. Allerdings machten auch die Todtnauer viele Fehler, wodurch sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen konnte. Das glücklichere Ende erwischten die Kollnauer, die in einer chaotischen Schlussphase die Nerven behielten. Die 1:0 Führung wirkte sich jedoch nicht positiv auf das Spiel des TV Kollnau-Gutach aus, die Annahme wurde nicht besser und es gab immer wieder Phasen in denen nichts zusammenlief. So verspielten die Kollnauer eine 14:9 Führung und lagen vor Satzende so weit zurück, dass auch eine kurze Aufholjagd nichts mehr brachte. Der TV Todtnau glich zum 1:1 aus. Nun musste die Herrenmannschaft wieder einen Gang hochschalten, was auch gelang. Durch kluge Wechsel stabilisierte sich das Spiel der jungen Herrenmannschaft und Todtnau hatte mit 11:25 deutlich das Nachsehen. Der letzte Satz war aus Kollnauer Sicht wieder schwächer, aber immer noch besser, als die ersten beiden Sätze. So betrug auch hier der Vorsprung am Satzende vier Punkte, womit die Kollnauer im Bezirkspokal verdient die nächste Runde erreichten.


6. Spieltag (Emmendingen)

  • TV Kollnau-Gutach - TB Emmendingen II               0:3    60:76     (20:25, 16:25, 24:26)
  • TV Kollnau-Gutach - Südbadenauswahl West     3:0     75:41     (25:12, 25:12, 25:17)

Rückschlag gegen Emmendingen

 Am Samstag spielte die Herrenmannschaft des TVKG in der Karl-Faller-Halle in Emmendingen gegen den TB Emmendingen II und die Südbadenauswahl West. Im wichtigen Spiel gegen die Emmendinger mussten die Herren einen Rückschlag einstecken.

Gegen die Emmendinger, die im Vergleich zum Hinspiel mit veränderter Startaufstellung spielten, taten sich die Kollnauer von Beginn an schwer. Im Block und der Feldabwehr konnten sie den Emmendingern wenig entgegensetzen und auch die Annahme war eher schwach, sodass man Emmendingen im Angriff wenig gefährlich wurde. Der erste Satz wurde verdient verloren. Auch im zweiten schaffte es die Herrenmannschaft nicht ihre Annahme signifikant zu verbessern. Die starken Emmendinger konnten weiterhin ungehindert einschlagen. Auch dieser Satz ging verdient verloren. Im dritten Satz versuchten die Kollnauer es mit veränderter Aufstellung, mit Spielertrainer Carsten Bienen im Mittelblock konnte man die Emmendinger im Block erstmals vor Probleme stellen. Die Kollnauer kämpften sich in den Satz und tatsächlich war es in dieser Phase ein Spiel auf Augenhöhe, allerdings erneut mit dem besseren Ende für den TB Emmendingen, der damit den 3:0 Sieg perfekt machte.

Im zweiten Spiel erfüllte der TV Kollnau-Gutach die Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten, die Südbadenauswahl West. Mit einem deutlichen und verdienten 3:0 Sieg konnte wenigstens ein bisschen Schaden begrenzt werden. In der Tabelle rutschte Kollnau trotzdem auf dem dritten Tabellenplatz ab. Dadurch ist mit der Zielsetzung Relegation das Restprogramm klar definiert. Die Herrenmannschaft muss alle Spiele, außer gegen Tabellenführer TV Kippenheim, der sowieso mit Abstand Erster ist, gewinnen um den TV Freiburg St.-Georgen wieder vom zweiten Platz zu verdrängen.


5. Spieltag (Kollnau)

  • TV Kollnau-Gutach - VC Bötzingen         3:1   100:82  (29:27, 21:25, 25:16, 25:14)
  • TV Kollnau-Gutach - VC Offenburg III     3:0    75:46   (25:16, 25:13, 25:17)

Zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigt

Am Samstag besiegte die Herrenmannschaft des TV Kollnau-Gutach in der Volleyball Bezirksliga Nord den VC Bötzingen mit 3:1 und den VC Offenburg mit 3:0. Damit holten die Kollnauer die wichtigen 6 Punkte im Rennen um die Relegation.

Im ersten Spiel gegen den VC Bötzingen erwischte der TV Kollnau-Gutach den besseren Start und konnte sich einen kleinen Vorsprung herausspielen. Allerdings ließ man die Bötzinger durch eigene Fehler schnell wieder herankommen und das Spiel blieb weiter relativ ausgeglichen. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen und am Ende hatten die Kollnauer das bessere Ende für sich und gewannen den Satz. Der zweite Satz lief aus Kollnauer Sicht schlechter, da im Angriff nicht genügend Druck aufgebaut werden konnte, um die Bötzinger Abwehr ernsthaft zu gefährden. Auch zahlreiche Wechsel auf Kollnauer Seite konnten die Niederlage nicht verhindern, jedoch schafften die Kollnauer es, sich gegen Ende des Satzes zumindest sich wieder etwas heranzukämpfen. Verdient schafften die Bötzinger den Satzausgleich zum 1:1. Im dritten Satz zeigte sich die Herrenmannschaft im Vergleich zum zweiten Satz verbessert und punktete vor allem durch weniger Fehler, einen besseren Angriff und Block. Der Satz ging deutlich an den TVKG. Mit dieser guten Ausgangsposition im vierten Satz hielten die Kollnauer das Niveau des dritten Satzes und konnten, auch bedingt durch viele Fehler auf Bötzinger Seite, den Satz mit 25:14 für sich entscheiden. Trotz schwacher Leistung im zweiten Satz gewannen die Kollnauer das vermeintlich schwierigere Spiel verdient mit 3:1.

Gleich zu Beginn des ersten Satzes gegen den VC Offenburg III konnten sich die Kollnauer absetzen. Die junge Mannschaft aus Offenburg konnte den TVKG mit ihrem Angriff nicht aus der Ruhe bringen. Deutlich ging der erste Satz an die Kollnauer, die auch den zweiten Satz dominierten und schnell die 2:0 Satzführung erzielten. Wie schon in den zwei Sätzen davor, nutzte Spielertrainer Carsten Bienen die Gelegenheit, auch den jüngeren Spielern auf der Kollnauer Bank Einsatzminuten zu verschaffen, wobei sich das Spiel gegen die deutlich unterlegenen Offenburger sehr gut dazu eignete. Erwartungsgemäß gewannen die Kollnauer auch den dritten Satz mit einigem Vorsprung und erledigten damit die Pflichtaufgabe verdient und ohne größere Schwierigkeiten.


4. Spieltag (Kippenheim)

  • TV Kollnau-Gutach - USC Freiburg IV       3:1     95:79    (25:19, 20:25, 25:17, 25:18) 
  • TV Kollnau-Gutach - TV Kippenheim         0:3      44:75    (14:25, 16:25, 14:25)

Niederlage im Spitzenspiel

In Kippenheim trafen die Herren des TVKG am Samstag auf den Tabellensechsten USC Freiburg IV und den Tabellenführer und direkten Konkurrenten TV Kippenheim. Nach einem klaren Sieg gegen die Freiburger mussten sich die Kollnauer Kippenheim überraschend hoch, aber verdient, geschlagen geben.

Im ersten Spiel gegen den USC Freiburg IV begann der TVKG konzentriert. Vor allem dank einem sicheren und guten Aufschlagspiel konnten sich die Kollnauer in einem ausgeglichenen Satz absetzen, da den Freiburgern selbst zu viele Fehler unterliefen. Der zweite Satz offenbarte dann einige Schwächen im Annahmespiel und im Angriff des TVKG. Verdient ging der Satz zum 1:1 Ausgleich an den USC. Im dritten Satz ging man wieder konzentrierter auf das Feld, da drei Punkte gegen die Freiburger unbedingt nötig waren, um mit einer guten Ausgangsposition in das Spitzenspiel gegen Kippenheim zu gehen. Trotz ausbaufähiger Leistung ging auch dieser Satz an die Kollnauer, worauf diese im vierten Satz das Spiel für sich entscheiden konnten. Das gelang dann auch, wie im Satz zuvor, und die Kollnauer gelangten relativ ungefährdet zum Sieg und den wichtigen drei Punkten.

Dass das zweite Spiel gegen Kippenheim eine andere Aufgabe werden würde, war von vorneherein klar. Der TVKG begann in Stammformation gegen stark aufspielende Kippenheimer. Die Kollnauer hatten jedoch, wie schon gegen den USC, einen eher schwachen Tag und vor allem die Annahme war zu schlecht, um im die Kippenheimer im Angriff ernsthaft zu gefährden. So ging der erste Satz völlig verdient, auch in der Höhe, an die Kippenheimer. Diese waren insgesamt wacher und schneller als die Kollnauer, außerdem im Angriff so stark, dass sie die Feldabwehr der Kollnauer immer wieder vor ernsthafte Probleme stellten. Auch der zweite Satz ging trotz einiger Umstellungen an den TV Kippenheim. Im dritten Satz änderte sich nichts an den Kräfteverhältnissen. Den Kollnauern fehlte zum einen weiterhin die Präzision in der Annahme und zusätzlich schafften sie es nach zwei hohen Satzniederlagen nicht, sich wie an den vorherigen Spieltagen zurück ins Spiel zu kämpfen, zu überlegen waren die Kippenheimer und somit verloren die Kollnauer auch den dritten Satz und damit das Spitzenspiel. Alles in allem gelang den Kollnauern ein verdienter Sieg gegen den USC, allerdings zeigte sich Kippenheim im zweiten Spiel zu stark, und verteidigte verdient die Tabellenführung. Das Ziel für die Kollnauer ist es nun in der Rückrunde den zweiten Platz zu halten, um über die Relegation in die Landesliga aufzusteigen.


3. Spieltag (Kollnau)

  • TV Kollnau-Gutach - TB Emmendingen II          3:1     86:82      (25:21, 11:25, 25:13, 25:23)
  • TV Kollnau-Gutach - TV Frbg. St. Georgen         2:3     98:100    (14:25, 25:16, 27:29, 25:15, 7:15)

4 von 6 möglichen Punkten

Beim ersten richtigen Härtetest der Saison traf am Samstag die Herrenmannschaft des TV Kollnau-Gutach in der heimischen Halle auf den Tabellendritten (TB Emmendingen II) und den Tabellenvierten (TV Freiburg St. Georgen). Mit 4 von 6 möglichen Punkten gelang den Herren ein gutes Ergebnis, mit dem sie die Tabellenführung wenigstens über Nacht verteidigten.

Im ersten Spiel gegen Emmendingen startete die Herrenmannschaft sehr sicher. Die Annahme stimmte und im Angriff gelang sehr viel, sodass der erste Satz verdient gewonnen wurde. Der zweite Satz ging nach einer indiskutablen Leistung und zusätzlich viel Pech mit 11:25 zu Recht an die Emmendinger. Im dritten Satz wandelte sich das Bild komplett und nun waren es die Emmendinger, denen nichts mehr gelingen wollte, sodass der TVKG in ähnlicher Höhe wie die Emmendinger im zweiten Satz gewann und im vierten Satz die Möglichkeit hatten ein Tie-Break zu verhindern. Dieser Satz war wieder einigermaßen ausgeglichen, jedoch erarbeitete sich Emmendingen ein kleines Punktepolster und so sah sich der TVKG kurz vor Satzende einem 21:23 Rückstand gegenüber. Die junge Herrenmannschaft zeigte erneut, dass ihr früherer Schwachpunkt, die Nervenschwäche, diese Saison eher eine Stärke ist. In einem mitreißenden Finale und mit vier Punkten in Folge wurde der Satz und schließlich auch das Spiel gewonnen. Auf diesem Weg noch einmal ein herzlicher Dank an alle Zuschauer, die uns am Samstag unterstützt haben.

Mit leicht veränderter Aufstellung ging der TVKG in das zweite Spiel gegen Freiburg St. Georgen. Die Freiburger zogen jedoch schnell davon, was auch daran lag, dass der Kollnauer Angriff kaum Mittel fand, um am starken Block der Freiburger vorbeizukommen. St. Georgen entschied den ersten Satz sehr deutlich für sich, worauf der TVKG im zweiten Satz wieder kommen musste. Mit einer konzentrierten Leistung und viel Druck im Aufschlag konnte die junge Herrenmannschaft den zweiten Satz dann deutlich für sich entscheiden. Im dritten Satz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und es wurden am Ende sogar mehrere Satzbälle abgewehrt. Allerdings verspielte der TVKG mit zwei Aufschlagfehlern in der entscheidenden Phase die Möglichkeit diesen Satz zu seinen Gunsten zu beenden und so mussten sich die Kollnauer mit 27:29 knapp geschlagen geben. Erneut gefordert gelang es den vierten Satz trotz 1:2 Satzrückstand sehr deutlich zu gewinnen und so musste die Entscheidung dann im Tie-Break fallen. Im fünften Satz fehlte leider die letzte Kraft und das Glück im Angriff (gerade über Mitte) und der TV Kollnau-Gutach musste die erste Saisonniederlage einstecken. Trotzdem konnte die Tabellenführung verteidigt werden, jedoch haben die Kippenheimer die Möglichkeit am Sonntag bei ihrem Spieltag auf Platz eins vorzurücken.


2. Spieltag (Bötzingen)

  • TV Kollnau-Gutach - VC Bötzingen                          3:1     99:85     (25:23, 24:26, 25:18, 25:18) 
  • TV Kollnau Gutach - Südbaden Auswahl West     3:0     75:47     (25:14, 25:19, 25:14)

Tabellenführer!

Im ersten Spiel gegen den erfahrenen VC Bötzingen kam unsere Mannschaft gut ins Spiel und erspielte sich immer wieder einen kleinen Vorsprung der bis zum Satzende gehalten werden konnte. Im zweiten Satz lagen wir zwar ebenfalls immer wieder in Führung, doch die Bötzinger gaben nicht auf und konnten den Satz noch drehen und für sich entscheiden. Im dritten Satz gewann das Spiel durch kleinere Veränderungen in der Aufstellung etwas mehr an Sicherheit und so konnte der dritte Satz mit 25:18 klar gewonnen werden. Im vierten Satz konnten die Bötzinger nichts mehr dagegen halten und so ging auch dieser Satz und damit das Spiel mit 3:1 (25:23, 24:26, 25:18, 25:18) klar an Kollnau.

Im zweiten Spiel stand dann die sehr junge Südbadenauswahl gegenüber. Dies nutze Spielertrainer Carsten Bienen und setzte alle Nachwuchsspielern ein, damit diese Spielpraxis sammeln konnten. Die Spieler fanden sich sehr gut zurecht und wurden hervorragend von den Stammkräften integriert. So konnte ein klarer 3:0 Sieg (25:14, 25:19, 25:14) erspielt werden.

Mit diesen beiden Siegen setzt sich das Team an die Tabellenspitze der Bezirksliga Nord und ist gut vorbereitet für den ersten Heimspieltag am 09.11.2013 um 14.30 Uhr. Hier kommt es dann zu den Spitzenspielen gegen den TB Emmendingen II (Tabellendritter) und den TV Frbg. St. Georgen (Tabellenvierter).


1. Spieltag (Zell-Weierbach)

  • TV Kollnau-Gutach - TV Zell-Weierbach    3:2     97:105  (25:22, 18:25, 14:25, 25:23, 15:10)
  • TV Kollnau-Gutach - VC Offenburg III         3:0     75:47    (25:16, 25:23, 25:8)

Gelungener Saisonauftakt

Nach dem Aufstieg in die höhere Bezirksliga war die Volleyball Herrenmannschaft des TV Kollnau-Gutach war am Sonntag den 29.09.2013 in der Schulsporthalle des TV Zell-Weierbach zu Gast. Mit zwei Siegen gelang der jungen Mannschaft des TV Kollnau-Gutach ein Auftakt nach Maß und sie eroberte wenigstens für kurze Zeit die Tabellenführung in der Bezirksliga Nord.

Aufgrund eines deutlich breiteren Kaders im Gegensatz zur Vorsaison, standen Spielertrainer Carsten Bienen 11 Spieler zur Verfügung. Angereist mit drei Spielern aus der eigenen Jugend, die während der letzten Saison schon erste Spielerfahrungen bei den Herren machen konnten, und Neuzugang Lutz Miensopust vom FT Freiburg 1844 waren ausreichend Alternativen verfügbar. Gegen Zell-Weierbach spielte jedoch erstmal die Stammbesetzung mit Libero Lutz. Der erste Satz ging gleich mit knappem Vorsprung an die Herren des TVKG, die in einem spannenden Finale die Nerven behalten hatten. Die zwei darauffolgenden Sätze verlor man relativ deutlich aufgrund von mangelnder Durchschlagskraft im Angriff und einer schwachen Annahme, sodass man im vierten Satz wieder gefordert war. Der TVKG schaffte es mit einigen Positionswechseln, erneut nach knappem Finale, wieder zurückzukommen und ein Tie-Break zu erzwingen. Dieses ging dann deutlich an die junge Herrenmannschaft, die konzentriert und auch über Stimmung einen komfortablen Vorsprung herausspielen konnte, der dann bis zum 15:10 Sieg gehalten wurde.

Im zweiten Spiel kamen dann auch die Jugendspieler zum Einsatz und der erste Satz konnte ungefährdet gegen die schwächeren Offenburger gewonnen werden. Im zweiten Satz ließ dann die Konzentration nach und man lag kurz vor Satzende 22:23 zurück, doch auch hier zeigte die junge Herrenmannschaft keine Nerven und rettete durch drei Punkte in Folge auch den zweiten Satz. Der dritte Satz ging wieder deutlich an den TVKG, der damit einen gelungenen Saisonauftakt perfekt machen konnte.