Fazit zum Saisonabschluss und Ausblick

Nach drei erfolgreichen Jahren sind wir wieder in der Bezirksliga angekommen. Alle Spielerinnen aus der ersten und zweiten Damenmannschaft haben sehr viel dazu beigetragen. Mit großem Engagement und Spaß im Training hat sich jede Spielerin toll weiterentwickelt und auch als Team zusammengefunden.
Nun heißt es, diese Euphorie mit in die neue Saison zu nehmen und auch neue Spielerinnen für die erste und zweite Damenmannschaft mit diesem „Virus“ zu infizieren.
Natürlich werden wieder Nachwuchsspielerinnen aus den Jugendmannschaften an die beiden Mannschaften herangeführt.
 
Ziel der ersten Damenmannschaft in der neuen Saison wird der Klassenerhalt in der Bezirksliga sein.
Dafür wird auch in Zukunft der kontinuierliche Trainingsbesuch und die Integration von Spielerinnen aus der zweiten Damenmannschaft, die wichtigste Voraussetzung sein, um dieses Ziel zu erreichen.
 
Wir Trainer sind stolz auf unsere Mannschaften und werden diesen Weg kontinuierlich mit euch weitergehen.



09.03.2013 14 Uhr in Ortenberg (TV Ortenberg; TB Emmendingen II)

Bezirksliga wir kommen!

Da bereits vor dem letzten Spieltag der Aufstieg in die Bezirksliga erreicht wurde, trat unsere Mannschaft sehr gelassen zum Auswärtspiel in Ortenberg an. Mit Luana Grün und Viktoria Mohr wurden zwei Spielerinnen aus der zweiten Damenmannschaft gleich von Anfang eingesetzt, da Vanessa Schätzle mit grippalen Infekt das Bett hütete und Daniela Haberstroh ebenfalls verhindert war. Im ersten Satz gegen den Gastgeber Ortenberg zeigte unsere Mannschaft gleich, dass sie auf keinen Fall verlieren wollte, da es ja auch noch um die Meisterschaft ging. Von Anfang an wurde der Satz konzentriert durchgespielt und ohne Probleme mit 25:19 gewonnen. Der zweite Satz begann sehr ausgeglichen und keine der zwei Mannschaften konnte sich absetzen. Am Ende wurde der Satz mit 25:23 gewonnen. Nun war die Gegenwehr der Ortenbergerinnen gebrochen und mit schnellen und tollen Angriffen wurde der dritte Satz mit 25:14 gewonnen. Als zweiter Gegner stand uns der TB Emmendingen gegenüber.Der erste Satz war ausgeglichen, doch am Ende konnten wir uns mit 25:22 durchsetzen. Nun fand man wieder zur normalen Spielstärke zurück und gewann den zweiten Satz sicher mit 25:18.  Der dritte Satz war dann nur noch Formsache und mit 25:8 wurde der Satz gewonnen. Bemerkenswert war, dass beide Spielerinnen, Luana Grün und Viktoria Mohr, sofort in die Mannschaft integriert wurden. Mit zwei 3:0 Siegen fuhren wir nach Hause und warteten gespannt auf die Ergebnisse aus Zähringen. Leider konnte die Denzlinger Mannschaft unserer Hoffnung nicht gerecht werden und verlor gegen den Titelkonkurrenten aus Zähringen mit 3:1.

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Saison und dem Aufstieg in die Bezirksliga.

Vorschau:

Nachdem der Aufstieg bereits feststeht, können unsere Damen I entspannt zum Saisonfinale nach Ortenberg reisen. In der ersten Begegnung steht mit dem TV Ortenberg der Tabellenfünfte gegenüber. Im Hinspiel konnten wir Ortenberg klar mit 3:0 besiegen.

Im zweiten Spiel steht dann der TB Emmendingen II gegenüber. Emmendingen rangiert derzeit auf dem sechsten Tabellenplatz. Auch hier konnten wir durch eine starke Leistung mit 3:0 das Hinspiel gewinnen.

Mit einer guten Leistung können nochmals zwei Siege dazu kommen. Jedoch zeigte sich bereits an den vergangenen Spieltagen, dass es hierzu einer konzentrierten Leistung bedarf. Ob es am Ende dann doch noch zum Meistertitel reicht, wird sich erst am Sonntag herausstellen, da hat der derzeitige Tabellenführer, der TSV Al. Frbg.-Zähringen II seine letzten Spiele.


23.02.2013 14 Uhr in Denzlingen (TV Denzlingen; TV Seelbach)

Wieder aufgestiegen!

Schon vor dem letzten Spieltag steht fest, unserer ersten Damenmannschaft ist der Aufstieg nicht mehr zu nehmen.

Nach dem ersten Spiel gegen den TV Denzlingen war zunächst die Enttäuschung groß. Trotz einem guten Start in die Begegnung, musste man sich am Ende 3:1 geschlagen geben. Die Denzlingerinnen, die sich gegenüber dem Vorspiel mit einigen Spielerinnen mit Landesligaerfahrung verstärkt hatten, waren an diesem Tag einfach besser. Im ersten Satz fanden wir sehr gut ins Spiel, die läuferische Leistung stimmte und so konnte ein kleiner Vorsprung konstant ausgebaut werden. Der Satz ging mit 25:17 deutlich an den TVKG. Im zweiten Satz stellten die Denzlingerinnen um und erspielten sich gleich zu Beginn einen fünf Punkte Vorsprung. Dieser Vorsprung konnten die Kollnauerinnen nicht mehr wesentlich verringern. Besonders die schlechten Aufschläge und eine hohen Anzahl von leichten Fehlern warfen uns immer wieder zurück. Dazu kam, dass die Denzlingerinnen eine sehr starke läuferische Leistung zeigten und sehr viele Angriffsbälle von uns abwehren konnten. So ging der Satz verdient mit 25:15 an Denzlingen. Der dritte Satz war lange ausgeglichen, doch beim Stand von 17:17 zogen die Denzligerinnen davon und gewannen mit 25:20. Im vierten waren wir dann schnell mit 12:4 und 15:7 im Rückstand, trotz einer kleinen Aufholjagt mussten wir uns mit 25:19 geschlagen geben.

Nun mussten wir auf Schützenhilfe aus Denzlingen hoffen. Auch hier dominierte das Team des TV Denzlingen und gewann gegen Seelbach mit 3:1.

Nun waren die Vorzeichen für das Spiel gegen Seelbach wieder gleich. Mit einem 3:1 konnten wir uns den Aufstieg sichern. Bewusst hatten die Trainer die Mannschaft darüber jedoch nicht informiert. Gleich im ersten Satz erspielten sich die Kollnauerinnen konstant einen Vorsprung heraus und gewannen mit 25:18. Auch im zweiten Satz kam unser Team anfangs besser zurecht und konnte sich bereits einen sechs Punkte Vorsprung erzielen. Nach einer 21:10 Führung ließen dann jedoch die Konzentration und wohl auch die Kräfte nach, so kamen die Seelbacherinnen bis auf 21:21 heran. Mit etwas Glück konnten wir jedoch den Satz mit 25:21 nach Hause bringen. Der dritte Satz war lange Zeit ausgeglichen. Erst beim Stande von 18:16 für uns konnten wir einen Vorsprung erspielen den wir dann auch bis zum 25:21 halten konnten.

Nun war die Freude groß, nachdem das Team dann noch erfahren hatte, dass auch wie in den letzten beiden Jahren, wieder der Aufstieg erspielt werden konnte. Nun gilt es die Saison noch vernünftig zu Ende zu bringen und dann in die Planungen für die nächste Saison einzusteigen.

Vorschau:

Fällt an diesem Spieltag eine Art Vorentscheidung?

Beim Auswärtsspieltag trifft unser Team zunächst auf den Gastgeber. Im Vorspiel hatte zwar der TVKG keine Probleme, doch die ansprechenden Leistungen der Denzlingerinnen sind Grund genug das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Im dritten Spiel kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den TV Seelbach. Die Seelbacherinnen rangieren derzeit mit 18:6 Zählern auf Rang drei. Als aktueller Tabellenführer mit 20:4 Punkten ist der Vorsprung nur hauchdünn. Wollen die Seelbacherinnen jedoch noch um den Aufstieg mitspielen, müssen Sie gegen uns unbedingt gewinnen. Dazu kommt, dass wir uns für die klare Vorspielniederlage noch revanchieren wollen. Die Vorzeichen gegenüber dem Vorspiel sind deutlich besser, denn das Team kann mit dem kompletten Kader antreten. Mit einer engagierten Leistung ist ein Sieg durchaus drin, was einer Art Vorentscheidung um den Aufstieg bereits vor dem letzten Spieltag gleich kommen würde.


26.01.2013 14 Uhr in Kollnau (VC Haslach; TV Kappelrodeck II) Sporthalle Kollnau

Mit zwei klaren 3:0 Siegen weiter an der Tabellenspitze

Bereits am Samstag konnte unsere erste Damenmannschaft zwei 3:0 Siege einfahren. Gegen den VC Haslach startete der TVKG sehr gut in die Partie. In der Satzmitte zog unser Team auf 16:7 davon und gewann klar mit 25:14. Im zweiten Satz schlichen sich dann einige unnötige Fehler in unser Spiel. Anfangs war der Satz zwar noch ausgeglichen, zwischenzeitlich lagen die Haslacherinnen mit drei bis vier Punkten in Führung. Zum Ende des Satzes wurde es dann richtig spannend, beide Mannschaften hatten mehrfach die Möglichkeit den Satz für sich zu entscheiden. Am Ende gewannen die Kollnauerinnen mit 30:28. Im dritten Satz kam dann die gewohnte Sicherheit wieder zurück und unsere Mannschaft gewann klar mit 25:14.

Im zweiten Spiel gegen den TV Kappelrodeck II war es dann eine souveräne Leistung unserer Damen. Den ersten Satz dominierte unser Team klar und gewann hoch verdient mit 25:11. Auch der zweite und dritte Satz ging mit 25:15 und 25:18 deutlich an Kollnau.

Mit diesen drei klaren Siegen bleibt unser Team an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Auch der Ausfall von Zuspielerin Jana Maul konnte problemlos kompensiert werden und auch die eingesetzten Spielrinnen der Damen II fanden sich nahtlos ins Spiel der Ersten. Ob es am Ende für einen Aufstiegsplatz reichen wird bleibt abzuwarten. Bereits am nächsten Spieltag, am 23.02.2013 kann eine Art Vorentscheidung fallen, denn da geht es in Denzlingen gegen den Tabellendritten aus Seelbach.

Vorschau:

Trotz der Niederlage am letzten Spieltag steht unsere Mannschaft an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Nun gilt es gegen das Tabellenschlusslicht, den VC Haslach einen klaren Sieg einzufahren. Die Mannschaft hat sowohl die notwendige Klasse und auch das nötige Selbstvertrauen. Konzentration und die richtige Einstellung ist dennoch erforderlich.

Im zweiten Spiel steht dann mit den TV Kappelrodeck II eine Mannschaft gegenüber, die am letzten Spieltag den bislang ungeschlagenen Tabellenführer besiegen konnte. Grund genug das Gästeteam trotz dem derzeitigen vorletzten Tabellenplatz ernst zu nehmen und konzentriert in das Spiel zu gehen.


12.01.2013 14.30 Uhr Umkirch (VFR Umkirch II; TSV Al. Zähringen)

Trotz Niederlage an die Tabellenspitze

Zum Rückrundenstart musste die 1. Damenmannschaft zum Auswärtsspiel nach Umkirch reisen. Im ersten Spiel traf man auf den Gastgeber VFR Umkirch, die in der Tabelle den 6. Platz einnahmen. Im ersten Satz war das Spiel sehr ausgeglichen, doch beim Spielstand 15:15 setzte sich unsere Mannschaftmit Ihrem besseren Angriff durch und gewann den Satz doch noch sicher mit 25:19. Der zweite Satz wurde klar von Anfang an dominiert. Durch genaues Zuspiel und schnelle Angriffe hatte man schnell 5 Punkte Vorsprung und durch eine tolle Aufschlagserie von Nicola Sauer wurde der Satz mit 25:9 gewonnen. Auch der dritte Satz ging klar mit 25:16 an das Team aus Kollnau.
 
Im zweiten Spiel musste unsere Mannschaft gegen den Tabellendritten TSV Al. Zähringen antreten. Der erste Satz war sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich einen größeren Vorsprung herausspielen. Doch am Ende setzte sich die größere Erfahrung der Zähringer Damen durch und der Satz wurde mit 25:21 verloren. Für den zweiten Satz hatte sich unsere Mannschaft einiges vorgenommen. Leider konnte dieses Vorhaben nicht in die Tat umgesetzt werden. Die Annahme hatte große Probleme, dadurch konnte der Angriff keinen Druck auf den Gegner ausüben, der wiederum schnell und sicher seine Angriffe in Punkte umwandeln konnte. Der Satz ging eindeutig mit 25:19 an die Zähringer Mannschaft. Im dritten Satz konnte das Spiel sehr ausgeglichen gestaltet werden, so dass am Ende der Satz mit 25:23 gewonnen wurde. Mit dem gewonnenen Satz hatte sich die Mannschaft für den 4. Satz einiges vorgenommen, doch leider verkrampfte die Mannschaft und lag zu Beginn schnell mit 10:1 zurück. Beim Stand von18:7 konnte die Mannschaft sich fangen und der Punktestand wurde schnell verkürzt. Nun war es das Spitzenspiel, da beide Mannschaften auf einem sehr hohen Niveau spielten. Jeder Punkt musste schwer erkämpft werden, da keine Mannschaft das Spiel verlieren wollte. Am Ende setzen sich die Damen aus Zähringen mit 25:21 durch und gewannen das Spiel mit 3:1.
 
Nach diesem Spieltag rangiert unsere junge Damenmannschaft überraschend auf dem ersten Tabellenplatz und kann mit der Leistung auch um die Meisterschaft in der Bezirksklasse ein Wörtchen mitreden.

Vorschau:

Mit dem VfR Umkirch und dem TSV Alemania Freiburg Zähringen stehen unsere Damen zwei Mannschaften gegenüber, die in der Vorrunde geschlagen werden konnte.

Im ersten Spiel gegen den VfR Umkirch II wird man sehen, ob das Team an die positiven Leistungen der Vorrunde anknüpfen kann. Bereits in der Vorrunde tat sich unsere Mannschaft gegen die Umkircherinnen doch etwas schwer. Mit einer guten Leistung ist jedoch ein Sieg drin.

Im zweiten Spiel kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den Tabellennachbarn, den Tabellendritten, dem TSV Alemania Freiburg-Zähringen. Zwar konnte das Hinspiel klar mit 3:0 gewonnen werden, doch nach wir vor gelten die Zähringerinnen als eines der Topteams der Bezirksklasse. Dennoch wird unsere Mannschaft alles daran setzen den Hinspielsieg zu wiederholen.


01.12.2012 14.30 Uhr in Emmendingen (TB Emmendingen II; VC Haslach)

Starke Leistung führt zu zwei verdienten Siegen

Im ersten Spiel gegen den TB Emmendingen II zeigte das Team gleich zu Beginn, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte. Mit einer Aufschlagserie von 11 Aufschlägen in Folge, darunter drei Asse, brachte Jessica Rieder das Team mit 11:0 in Front. Doch auch im weiteren Spielverlauf waren es besonders die Aufschläge mit denen die Emmendingerinnen nicht zu recht kamen. Der erste Satz ging nach nur 15 Minuten mit 25:5 an Kollnau. Auch im zweiten Satz dominierte der TV KG und sicherte sich diesen deutlich mit 25:12. Im dritten Satz kam der TB Emmendingen etwas besser zurecht, dennoch konnten sie den 25:19 Satzverlust nicht verhindern.

Im zweiten Spiel gegen den VC Haslach knüpfte dann unser Team an die guten Leistungen an und gewann den ersten Satz klar mit 25:10. Im zweiten Satz war es dann Spielführerin Vanessa Schätzle, die wieder mit 11 Aufschlägen in Folge den Grundstein für den klaren 25:6 Satzerfolg legte. Im dritten Satz hatten auch die Haslacherinnen keine Chance gegen die stark spielenden Kollnauerinnen und auch dieser Satz ging verdient mit 25:14 an uns.

Nicht nur die klaren Ergebnisse, sondern gerade die Reaktion auf die eher mäßige Leistung des letzten Spieltags beindruckte die Trainer. Sicherlich musste die Mannschaft an diesem Spieltag nicht an ihre Leistungsgrenze gehen. Nach Abschluss der Vorrunde ist unser Team mit 14:2 Punkten Tabellenzweiter. Eine klasse Leistung, auf die das Team stolz sein kann. Wir Trainer sind es!

Vorschau:

Zum den nächsten Spielen reisen unsere Damen I nach Emmendingen. Im ersten Spiel steht der Gastgeben der TB Emmendingen II gegenüber. Die Mannschaft rangiert derzeit mit 4:8 Zählern auf dem 7. Tabellenplatz.

Im zweiten Spiel steht dann mit dem VC Haslach der bisher sieglose Tabellenletzte gegenüber.

Auf dem Papier sind es sicher keine schweren Aufgaben, dennoch muss man abwarten, wie die Mannschaft in die Spiele findet. Momentan sind alle Spielerinnen einsatzfähig. Bleibt zu hoffen, dass dies bis Samstag so bleibt.


10.11.2012 14 Uhr in Kollnau (TV Seelbach; VFR Umkirch II) Sporthalle Kollnau

Mehr Schatten als Licht

Mit einer Niederlage gegen den TV Seelbach startete die Mannschaft in den Heimspieltag. Dabei lief das Spiel fast identisch mit dem Spiel in der letzten Saison in Seelbach ab. Bereits im ersten Satz lagen die Seelbacherinnen schnell 7:1 in Führung und gewannen den Satz verdient mit 25:14. Der zweite Satz war zwar anfangs noch ausgeglichen, doch dann zogen die Gäste davon und gewannen den Satz deutlich mit 25:12. Im dritten Satz fand unser Team auch nicht nur annähernd die Form der letzten Wochen und verlor ebenfalls deutlich mit 25:15. Fehlende Laufbereitschaft, viele einfache Fehler in der Annahme und der fehlende Druck im Angriffsspiel waren mit ausschlaggebend für diese Niederlage.

Im zweiten Spiel gegen den VfR Umkirch II sah es dann zwar besser aus, doch an die Leistungen der letzten Wochen kam das Team nicht heran. Der erste Satz war anfangs noch ausgeglichen, doch bei Stand von 8:7 zog unser Team bis auf 15:7 davon und gewann mit 25:13. Den zweiten Satz konnten die Umkircherinnen etwas länger ausgeglichen gestalten, dennoch ging der Satz mit 25:17 an den TV KG. Im dritten Satz schlichen sich dann wieder sehr viele einfache Fehler bei uns ein und der nötige letzte Schritt wurde oftmals nicht gemacht. So ging dieser Satz mit 25:21 an Umkirch. Auch der vierte Satz war zu Beginn noch ausgeglichen, in der Satzmitte zog dann unser Team davon und gewann den Satz mit 25:17.

Nicht die Niederlage, sondern die Art und Weise wie sie zu Stande kam ärgerte am Ende sowohl die Mannschaft als auch die Trainer. Das Fazit ist kurz und bündig: Solche Tage gib es – Abhaken, Kopf hoch und nach vorne schauen.

Vorschau:

Im nächsten Heimspiel kommt es zwischen dem Tabellenzweiten dem TV Seelbach und unserer Mannschaft als Tabellenführer zum Spitzenspiel in der Bezirksklasse. Die Seelbacherinnen konnten wie der TV KG bisher alle Spiele gewinnen und gaben bisher nur einen Satz ab. Das Spiel gegen die Zähringerinnen wurde am grünen Tisch für den TV Seelbach gewertet. Ob die Kollnauerinnen ihre weiße Weste behalten werden und auch weiterhin ohne Satzverlust bleiben, bleibt abzuwarten. Es wird sicher ein spannendes und interessantes Spiel.

Im zweiten Spiel steht mit dem VFR Umkirch II ein Team aus dem Mittelfeld der Tabelle (4:4 Punkte) gegenüber. Sicher wird der Ausgang des ersten Spiels sich auf die Leistung in der zweiten Begegnung auswirken. Dennoch sollten die bisher gezeigten Leistungen genügend Motivation sein die Spiele erfolgreich zu gestalten.


27.10.2012 14 Uhr in Kappelrodeck (TV Kappelrodeck II; TSV Al. Zähringen II)

Weiterhin ohne Satzverlust

Auch nach dem ersten Auswärtsspieltag sind die Damen I ohne Satzverlust. Trainer Rüdiger Rieder musste zwar auf Mittelangreiferin Noemi Kölble verzichten, doch Luana Grün aus den Damen II fand sich gut zurecht und spielte mit Unterstützung des gesamten Teams zwei sehr gute Spiele.  In beiden Spielen konnte unser Team jeweils 3:0 gewinnen. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber, den TV Kappelrodeck II war der Satz anfangs noch ausgeglichen, beim Stand von 6:4 zog unser Team bis auf fünf Punkte davon und gewann am Ende mit 25:20. Der zweite Satz war lange ausgeglichen, beim Stand von 20:19 setzte sich dann unsere Mannschaft ab und gewann ebenfalls mit 25:20. Im dritten erspielten sich die Damen kontinuierlich einen kleinen Vorsprung und gewann auch diesen Satz mit 25:21.

Im zweiten Spiel stand dann mit dem TSV Alemania Zähringen II eines der Top Teams der Bezirksklasse gegenüber. Gleich zu Beginn konnte sich unser Team einen vier Punkte Vorsprung erspielen, der bis zum Satzende gehalten werden konnte. Am Ende ging der Satz mit 25:21 an die Kollnauerinnen. Den zweiten Satz dominierten die Kollnauerinnen und gewann klar mit 25:17. Wer nun dachte das Spiel sei entschieden der sah sich getäuscht. Die Zähringerinnen konnten zwischenzeitlich bis auf 11:7 und 16:11 davonziehen. Durch eine unglaubliche Aufschlagserie von Daniela Haberstroh, die mit 10 Angaben in Folge das Team mit 21:16 in Führung brachte, kam die Mannschaft wieder auf die Siegerstraße und gewann den Satz mit 25:22.

Mit 8:0 Punkten und einem Satzverhältnis von 12:0 steht das Team an der Tabellenspitze der Bezirksklasse. Diese tolle Leistung gilt es nun in den nächsten Spielen fortzusetzen.

Vorschau:

Am ersten Ausärtsspieltag spielt unsere Damen I in Kappelrodeck. Im ersten Spiel steht der TV Kappelrodeck II gegenüber. Nun gilt es für unser Team die sehr gute Leistung aus dem ersten Spieltag zu bestätigen.

Im zweiten Spiel steht mit dem TSV Al. Zähringen II wohl eine der stärksten Mannschaften der Bezirksklasse Nord gegenüber. Bereits beim Elztalpokal gab es ein sehr spannendes Spiel gegen die Zähringerinnen, die den Elztalpokal gewinnen konnten.

Kann das Team des TV KG an die sehr guten Leistungen aus dem ersten Spieltag anknüpfen, dann ist durchaus etwas drin für unsere Damen.


06.10.2012 14 Uhr in Kollnau (TV Ortenberg; TV Denzlingen) Georg Schindler Halle

Erfolgreicher Saisonauftakt

Mit zwei klaren 3:0 Siegen startet die 1. Damenmannschaft in die neue Saison. Gleich zu Beginn konnte sich das Team gegen den TV Ortenberg eine deutliche 9:2 Führung erspielen und gewann den Satz mit 25:11. Auch den zweiten Satz dominierten unsere Damen klar mit 25:14. Im dritten Satz schlichen sich dann  einige Fehler ein und die Konzentration lies etwas nach. Dies nutzten die Ortenbergerinnen und konnten den Satz ausgeglichen gestalten. Zwischenzeitlich lagen die Kollnauerinnen sogar mit 20:17 zurück, konnten jedoch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Satz noch mit 25:22 für sich entscheiden.

Mit den TV Denzlingen stand ein sehr junges Team gegenüber. Am Anfang des ersten Satzes war das Spiel zwar noch ausgeglichen, jedoch konnte  unsere Team in der Satzmitte bis auf 18:11 davon ziehen. Am Ende ging der Satz mit 25:18 an den TV KG. Im zweiten Satz konnten der TV Denzlingen zwar mit 4:0 in Führung gehen, diese wurde jedoch in kurzer Zeit in eine 13:7 Führung umgewandelt. Auch dieser Satz ging mit 25:15 klar an Kollnau. Im dritten Satz setzte sich unser Team bereits von Beginn an klar durch und gewann den Satz mit 25:16.

Das Team ist bereits in einer sehr guten Form, was sicher auch mit dem frühen Trainingsstart und dem sehr guten Trainingsbesuch zusammen hängt. Die aus der letzten Saison schon bekannte sehr gute Angriffsleistung wurde an diesem Spieltag durch eine sehr gute Annahme und Defensivleistung ergänzt. Dazu kommt eine sehr starke läuferische Leistung. Nun gilt es den Schwung und das Selbstvertrauen zum nächsten Spieltag gegen den TV Kappelrodeck II und den TSV Allemania Zähringen II mit zu nehmen.

Vorschau:

Zum Saisonauftakt in der Bezirksklasse Nord startet die Damen I mit einem Heimspieltag. Die gegnerischen Mannschaften kommen aus Ortenberg und Denzlingen. Auf Ortenberg traf unsere Mannschaft bereits beim Elztalpokal. Bei einem Freundschaftspiel gegen den TV Opfingen zeigte unsere Damen I schon ein sehr gute Leistung. Bleibt nun abzuwarten wie sich das Team in der Bezirksklasse zurecht findet.


17.09.2012 Elztalpokal in Waldkirch

In einem mit sieben Mannschaften gut besetzten Vorbereitungsturnier in Waldkirch konnten die Damen I des TV Kollnau-Gutach wie im Vorjahr einen sehr guten 2. Platz erreichen.

Wie in den vergangenen Jahren wurde der Elztalpokal als gute Vorbereitung auf die anstehend Saison wahrgenommen. So konnte sich Trainer Rüdiger Rieder über die aktuelle Verfassung des Teams ein gutes Bild machen. Im spielerischen Bereich war er mit dem Team durchaus zufrieden. Was dem Team derzeit noch fehlt ist die Konstanz. Dennoch konnte man sehen, dass das Team auch mit den starken Teams aus der Bezirksklasse durchaus mithalten kann. Nun gilt es die letzten Wochen vor dem Saisonauftakt in Kollnau (06.10.2012 14 Uhr, Georg Schindler Halle) das Training für die Feinschliff zu nutzen.